Erfahren Sie alle wichtigen Fakten zum Projekt

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen telefonisch unter +49 89 57070722 zur Verfügung.

Aktuelle Verfügbarkeit

Die Vermarktung des Neubaugebietes hat bereits begonnen. Angehängter Plan verdeutlich, welche Baugrundstücke schon verkauft und welche noch verfügbar sind.

Gestaltungsplan

Das Neubaugebiet schließt sich nördlich an das Siedlungsgebiet von St. Georgen an. Bis in das Stadtzentrum sind es 2,5 Kilometer. Östlich des Gebietes befinden sich wichtige Freizeiteinrichtungen wie das Hallenbad sowie die weiterführenden Schulen (Realschule und Gymnasium). Westlich des Gebietes befindet sich die Bushaltestelle. Hier soll perspektivisch auch ein Halt der Regionalbahn geschaffen werden.
Der Gestaltungsplan weist viele verschiedene Bauformen und Grundstücksgrößen entlang der drei Erschließungswege aus. Die Gestaltung wurde so gewählt um möglichst allen Grundstücken einen unverbaubaren Ausblick zu sichern. Weitere Informationen hierzu finden sich rechts im Gestaltungsplan.

Wichtige Festsetzungen im B-Plan

Der B- Plan sieht relativ große Baufenster vor. Das Gebiet wird als allgemeines Wohngebiet ausgewiesen. Die Grundflächenzahl (GRZ) variiert zwischen 0,2 und 0,4. Die maximale Firsthöhe wird mit 5 Metern festgelegt, dies ermöglicht die Errichtung von zwei Vollgeschossen. Weitere Informationen zu den Bauvorschriften finden sich im rechten Satzungstext.

Grundstücksinformationen

Das Relief sowie die unterschiedlichen baurechtlichen Festsetzungen sorgen für sehr unterschiedliche Rahmenbedingungen in den einzelnen Baufeldern. Die angehängte Übersicht zeigt die einzelnen Baufelder mit ihren wichtigsten Rahmenbedingungen.

Zeitplan und Bauabschnitte

In einem ersten Bauabschnitt werden die westlichen Baugrundstücke zuerst entwickelt. Den Umfang des ersten Bauabschnitts zeigt Plan mit den Grundstückskategorien. Mit den Erschließungsarbeiten für den ersten Bauabschnitt soll im Frühjahr 2020 begonnen werden. Mit Baureife der Grundstücke ist im ersten Bauabschnitt daher im Spätherbst 2020 zu rechnen.
Der zweite Bauabschnitt wird je nach Nachfrage realisiert werden. Derzeit ist ein Beginn der Erschließungsmaßnahmen für das Jahr 2023 geplant.

Grundstücksreservierung und Grundstückskauf

Grundstücks- Interessenten haben die Möglichkeit, ein bestimmtes Grundstück mit privatschriftlichem Vertrag verbindlich zu reservieren. Die Reservierungsgebühr beträgt 1.000 Euro. Der Betrag wird auf den Kaufpreis angerechnet. Er verfällt, wenn es zu keinem notariellen Grundstücks- Kauf kommt. Die Reservierungszeit beträgt drei Monate.
Der Standard- Grundstückskaufvertrag wird von einem Münchner Notar erstellt und dem Interessenten vorab zur Einsicht übergeben.
Der Kaufpreis beinhaltet den Grundstückspreis sowie die Weitergabe der Erschließungskosten. Diese werden im Vertrag separat ausgewiesen.